Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: IFUM
Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: IFUM
  • Zielgruppen
  • Suche
 

UHC-Stahl: Ein neuer Werkstoff für den Leichtbau

Aluminiumlegierte Leichtbaustähle, auch Ultra-High-Carbon(UHC)-Stähle genannt, verfügen über eine etwa zehn Prozent geringere Dichte als heutiger Hochleistungsstahl und sind entsprechend leichter - bei ähnlicher Festigkeit. Allerdings lässt sich UHC-Stahl nicht so leicht bearbeiten.

Wissenschaftler am Institut für Umformtechnik und Umformmaschinen (IFUM) haben im Projekt "IPROM" eine komplette Materialcharakterisierung für den Leichtbaustahl durchgeführt, um herauszufinden, wie er sich beim Umformen verhält. Das Ergebnis: Um das neuartige Material umzuformen, sind höhere Kräfte nötig. Durch die geringe Wärmeleitfähigkeit entwickeln sich hohe Temperaturen im Werkzeug. Zudem ist UHC-Stahl recht spröde.

Mit herkömmlichen Werkzeugen und Fertigungsprozessen lässt sich UHC-Stahl also nur schlecht umformen. Das IFUM hat deshalb zusammen mit dem IFW sowie Projektpartnern aus der Industrie eine neue Prozessroute ausgelegt und entwickelt - am Beispiel der Kolbenbolzen-Herstellung (siehe Bild).

Den vollständigen Artikel können Sie in unter der Rubrik Forschung bei der phi unter dem nachfolgenden Link lesen:

http://www.phi-hannover.de/forschung/artikel/detail/uhc-stahl-ein-neuer-werkstoff-fuer-den-leichtbau/