Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: IFUM
Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: IFUM
  • Zielgruppen
  • Suche
 

Leistungsverzweigter Pressenantrieb

Laufzeit:2015 -
Förderung:DFG
Kontakt:reichifum.uni-hannover.de

Die Basis dieses Konzeptes bildet ein Überlagerungsgetriebe (Planetengetriebe), das die Leistung eines Haupt- und eines Nebenantriebes summiert und auf die Exzenterwelle der Maschine leitet. Beide Antriebe sind permanent mit dem Überlagerungsgetriebe gekoppelt. Die Drehzahl der Exzenterwelle resultiert aus den Drehzahlen der beiden Antriebe sowie der inneren Übersetzung (Standübersetzung) des Überlagerungsgetriebes. Vorgesehen ist, dass der Hauptantrieb, welcher sich aus einem Motor und einem Schwungrad zusammensetzt, mit annähernd konstanter Drehzahl rotiert. Die Drehzahl der Exzenterwelle wird ausschließlich mithilfe des Nebenantriebs beeinflusst. Dieser weist aufgrund der im Vergleich zum Hauptantrieb geringeren rotatorischen Masse eine hohe Dynamik auf. Eingeschränkt durch das Motormoment des Nebenantriebes und der Rotationsträgheit des Antriebsstranges lässt sich somit die Drehzahl der Exzenterwelle während eines Hubes verändern bzw. eine vom Cosinus abweichende Stößelkinematik erreichen.

Übersicht