Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: IFUM
Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: IFUM
  • Zielgruppen
  • Suche
 

FEM-Simulation des Werkzeugversagens infolge thermisch-mechanischer Materialermüdung

Gesenkschmiedewerkzeuge unterliegen betriebsbedingt einer Kombination extremer Beanspruch­ungen, die sich aus verschiedenen Grundbeanspruchungen zusammensetzen. Nach dem Verschleiß stellt die mechanische Rissbildung die häufigste aller Ausfallursachen dar. Im Rahmen des Forschungsvorhabens IGF 15640 wurde eine anwendungsorientierte Berechnungsmethodik entwickelt, mit deren Hilfe quantitative Vorhersagen über Werkzeugstandzeiten von Schmiede­gesenken im Rahmen einer Simulationsrechnung gemacht werden können. Dazu wurde die deterministische Vorgehensweise zur Lebensdauervorhersage nach dem lokalen Konzept angewendet und validiert.

Übersicht