Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: IFUM
Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: IFUM
  • Zielgruppen
  • Suche
 

Erzeugung von Bereichen mit reduzierter Festigkeit an formgehärteten Bauteilen mittels einer Temperierungsstation

Laufzeit:2 Jahre
Förderung:DFG/TFP (18029 N/1)
Kontakt:blechumformungifum.uni-hannover.de

Motivation

Konventionell formgehärtete Bauteile sind nur begrenzt mechanisch und thermisch fügbar. Das mechanische Fügen unterschiedlicher metallischer und nicht-metallischer Karosseriebauteile ist eine Schlüsseltechnologie, der durch den anhaltenden Trend zur Karosseriemischbauweise eine immer größere Bedeutung zukommt. Das Verfahren ist jedoch aufgrund der sehr hohen Festigkeit bei vollständig formgehärteten Bauteilen nicht prozesssicher anwendbar. Ein Ansatz zur Verbesserung der Fügeeigenschaften von formgehärteten Bauteilen ist die Erzeugung von weichen Fügezonen.

 

Ziel

Das wesentliche Forschungsziel ist die gezielte Einstellung von lokal variierenden mechanischen Eigenschaften an formgehärteten Bauteilen mittels einer dem Ofenprozess nachgeschalteten Temperierungsstation. Mittels dieser sollen Teilbereiche der Platine gezielt heruntergekühlt werden, sodass diffusionsgesteuerte Prozesse bei der Gefügeevolution einsetzen und sich nach der gleichförmingen Abkühlung im Formhärteprozess lokal bainitische Bereiche mit verringerter Festigkeit ausbilden.

Übersicht