Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: IFUM
Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: IFUM
  • Zielgruppen
  • Suche
 

Erhöhung der Berechnungsgenauigkeit bei der numerischen Abbildung von Warmmassivumformprozessen durch verbesserte Reibmodellierung

Autoren:Bouguecha, A.; Hadifi, T.; Mielke, J.; Behrens, B.-A.
Kategorie:Zeitschriften/Aufsätze (reviewed)
Jahr:2012
Veröffentlichung:Materialwissenschaft und Werkstofftechnik, WILEY-VCH Verlag GmbH & Co. KGaA, Weinheim, Volume 43, No 10, 2012, S.839-850, ISSN: 0933-5137

Abstract

Die Ressourceneffizienz von Fertigungsverfahren setzt den genauen Einsatz von Energie und vom Rohteilmaterial voraus. Hierbei spielt insbesondere in der Umformtechnik die gezielte simulationsgestützte Auslegung des Prozesses eine bedeutende Rolle. Ein etabliertes Berechnungsverfahren stellt die Finite‐Element‐Methode (FEM) dar. Mit ihrem Einsatz werden kosten‐ und zeitintensive Trial‐and‐Error‐Versuche reduziert und im besten Fall sogar zuverlässig vermieden. Dabei ist eine realitätsnahe Beschreibung der komplexen Wirkmechanismen in der Interaktion zwischen Werkzeug und Werkstück über eine geeignete Reibmodellierung entscheidend. In diesem Beitrag wird das neu entwickelte IFUM‐Reibmodell und dessen Einsatz bei der FE‐Berechnung komplexer Schmiedeprozesse vorgestellt.