Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: IFUM
Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: IFUM
  • Zielgruppen
  • Suche
 

Induktive Erwärmung von partikelverstärkten Stahlpresslingen in den thixotropen Temperaturbereich

Autoren:Behrens, B.-A.; Frischkorn, C.
Kategorie:Zeitschriften/Aufsätze (reviewed)
Jahr:2014
Veröffentlichung:Materialwissenschaft und Werkstofftechnik, Volume 45, Issue 3, S. 177–186
DOI:10.1002/mawe.201400221

Abstract

Die Hersteller von pulvermetallurgischen Bauteilen sind ständig bestrebt Fertigungsprozesse zu verbessern und bestehende Anwendungsgebiete und Einsatzbereiche ihrer Bauteile zu erweitern. Eine Möglichkeit zur Steigerung der Komplexität von pulvermetallurgischen Sinterbauteilen besteht in der Verfahrenskombination der Pulvermetallurgie mit dem Thixoschmieden. Die pulvergepressten Halbzeuge werden hierbei gegenüber der konventionellen Prozessroute bis in den thixotropen Temperaturbereich erwärmt, so dass sich bei einer anschließenden Umformung komplexe Bauteile in einem Prozessschritt realisieren lassen. Zudem bietet die Pulvermetallurgie die Möglichkeit, durch die Einbringung von keramischen Partikeln Metall‐Matrix‐Verbundwerkstoffe (engl.: metal matrix composites (MMC)) herzustellen, die gegenüber konventionellen Materialien verbesserte mechanische Eigenschaften besitzen. Innerhalb dieser Arbeit werden Grundlagenversuche zum Pressen und zur induktiven Erwärmung von partikelverstärkten Stahlpresslingen dargestellt.