Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: IFUM
Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: IFUM
  • Zielgruppen
  • Suche
 

Umformsimulator Gleeble 3800

Die Gleeble 3800 der Firma DSI ist ein physikalischer Umformsimulator, mit dem das thermomechanische Verformungsverhalten von Materialien untersucht werden kann. Möglich sind Zug- und Druckversuche mit der Maximalkraft von 200 kN bei Temperaturen bis zu 1500 °C und Stempelgeschwindigkeiten bis zu 2000 mm/s-1. Somit ist die Gleeble 3800 auch für die physkalische Simulation von Massivumformprozessen geeignet. Außerdem kann eine Vielzahl unterschiedlicher Probengrößen und –geometrien eingesetzt werden. Durch eine konduktive Erwärmung der Proben lassen sich Aufheizgeschwindigkeiten bis zu 10.000 K/s realisieren. Zusätzlich ist eine gesteuerte Abkühlung durch Druckluft oder Schutzgas mit Kühlraten bis zu 10.000 K/s möglich. In Verbindung mit der präzisen Messmethode eines Dilatometers lassen sich so Phasenumwandlungen von Metallen analysieren.

Anwendungsbereiche im Zug- bzw. Druckmodus

  • Aufnahme von temperaturabhängigen Fließkurven

  • Aufnahme von gefügeabhängigen Fließkurven

  • Erstellung von U-ZTU Schaubildern

  • Schweißsimulationen (HAZ-Simulation (Heat affected Zone), SICO-Test (Strain Induced Crack Opening))
Abbildung 1: Zugmodus
Abbildung 2: Druckmodus

Anwendungsbereiche im Abschreckmodus

  • Bestimmung des linearen thermischen Ausdehnungskoeffizienten

  • Bestimmung von Gefügeumwandlungen

  • Erstellung von ZTU- (Zeit-Temperatur-Umwandlungs-) und ZTA- (Zeit-Temperatur-Austenitisierungs-) Schaubildern

  • Physikalische Wärmebehandlungssimulationen von Blechen (max. 50x260 mm)
Abbildung 3: Abschreckmodus

Allgemeine Leistungsdaten

  • Max. Stempelgeschwindigkeit: 2.000 mm/s
  • Max. Hub: 125 mm
  • Temperaturbereich: 20 °C - 1.500 °C
  • Erwärmen: Widerstandsheizen
  • Temperaturmessung: bis zu vier Thermoelemente pro Probe

Leistungsdaten im Zugmodul

  • Max. Zugkraft: 10 t
  • Max. Probendurchmesser (Massivproben): 12 mm
  • Max. Probenbreite (Blechproben): 20 mm

Leistungsdaten im Druckmodul

  • Max. Druckkraft: 20 t
  • Max. Probendurchmesser (Massivproben): 20 mm

Leistungsdaten im Abschreckmodul

  • Max. Aufheizgeschwindigkeit: 10.000 K/s
  • Max. Abkühlgeschwindigkeit: 10.000 K/s
  • Dehnungsmessung: quer oder längs zur Probe