Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: IFUM
Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: IFUM
  • Zielgruppen
  • Suche
 

Hydraulische Tiefung nach DIN EN ISO 16808

Die Hydraulische Tiefung ermöglicht die Fließkurvenaufnahme unter biaxialen Spannungszuständen bei hoher plastischer Deformation.
Durch dieses Charakterisierungsverfahren kann eine Erweiterung der im Zugversuch bis zur Gleichmaßdehnung aufgenommen Fließkurve mittels Umrechnung in den uniaxialen Spannungszustand realisiert werden. Mit dieser bewährten Vorgehensweise lässt sich eine genauere Extrapolation der Fließkurven vornehmen.
Die Verbesserung der Materialkennwerte gewährleistet eine detailgetreuere Abbildung und Auslegung von Umformprozessen.

Technische Daten

Modulares Werkzeug, Durchmesser:100 mm, 200 mm, 500 mm
Blechdicken:0,5 - 5 mm
Versuchsart: DIN EN ISO 16808
Optisches Messsystem: GOM Aramis
Niederhalterkraft:2500 KN
Verfügbare Pressen:Wanzke GTA 250, Dunkes (Ø 100 mm / Ø 200 mm)
Schirmer und Plate (Ø 500 mm)

                                                     

Auswertemöglichkeiten:

  • Biaxiale Fließkurve für hohe plastische Deformationen
  • Umrechnung in die uniaxiale Fließkurve möglich