Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: IFUM
Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: IFUM
  • Zielgruppen
  • Suche
 

Bereichsübergreifende Kompetenzteams

In vier Kompetenzteams befassen sich Mitarbeiter am Institut für Umformtechnik und Umformmaschinen mit interdisziplinären Forschungsschwerpunkten. Im Rahmen dieser Teams werden das themenbezogene Know-how der Mitarbeiter gebündelt und fachübergreifende Lösungsansätze verfolgt. Die Teamleiter stehen als Ansprechpartner für Fragestellungen zur Grundlagen-, Anwendungs- und Auftragsforschung in den folgenden Themengebieten gerne zur Verfügung:

  • FVK-Metall-Hybride
  • Warmblechumformung
  • Tribologie
  • Biomedizintechnik

 

 

FVK-Metall-Hybride

Sowohl metallische als auch faserverstärkte Kunststoffe zeichnen sich durch für sie spezifische mechanische, akustische und chemische Eigenschaften aus. Durch die Kombination der Vorteile beider Werkstoffklassen kann ein hoher Leichtbaugrad erreicht werden, indem hochbelastbare, aber dennoch leichte Bauteile erzeugt werden. Im Kompetenzteam FVK-Metall-Hybride werden kosteneffiziente Umformverfahren als auch die numerische Abbildung zur Verarbeitung hybrider Halbzeuge mit konventioneller Pressentechnologie entwickelt. 

Ansprechpartner: Herr Neumann (Tel. 0511 762 4102, neumannifum.uni-hannover.de)

 

Warmblechumformung

Einen Schlüsselfaktor für den automobilen Leichtbau stellt der Einsatz warmumgeformter Strukturteile aus höchstfesten Blechwerkstoffen dar. Die dazu erforderlichen Fertigungsverfahren, allem voran das Formhärten bzw. Presshärten von Bor-Mangan-Stählen, stellen eine Kombination aus Umformprozess und Wärmebehandlung dar, mit dem Ziel höchstbelastbare Bauteile für crashrelevante Karosseriebereiche zu erzeugen. Das Kompetenzteam Warmblechumformung befasst sich mit Grundlagen- und Anwendungsforschung zu neuen Werkstoffkonzepten für das Formhärten, alternativen Prozessen zur Verarbeitung und Weiterverarbeitung sowie der Modellbildung in der numerischen Simulation. 

Ansprechpartner: Herr Vogt (Tel. 0511 762 3861, vogtifum.uni-hannover.de)

 

Tribologie

Das Kompetenzteam Tribologie dient als interner, bereichsübergreifender Ansprechpartner für tribologische Fragestellungen. Das Team setzt sich zusammen aus Mitarbeitern der Bereiche Blech- und Massivumformung, Umformmaschinen, sowie Materialcharakterisierung und Simulation und befasst sich mit der wissenschaftlichen Beschreibung von Reibungszuständen, der Berechnung von Reibungskoeffizienten, Verschleißerscheinungen und der Schmierung von aufeinander einwirkenden Oberflächen in Relativbewegung. 

Verschlissene Schmiedegesenkkontur nach 1000 Schmiedezyklen
Topographiemessung einer gedrehten Oberfläche

Ansprechpartner: Herr Brunotte (Tel. 0511 762 4958, brunotteifum.uni-hannover.de)

 

Biomedizintechnik

Auf dem Gebiet der Biomedizintechnik weist das IFUM umfangreiche und mehrjährige Erfahrungen auf. Neben der numerischen Modellierung der Interaktionen zwischen Knochen und Implantaten, werden unterschiedliche Mehrkörpersimulationsmodelle für Hunde sowie auch für Menschen zur Untersuchung der Gangbewegungen und zur Berechnung der Gelenkkräfte entwickelt. Des Weiteren wird an der Herstellung unterschiedlicher Prothesen mittels Umformtechnik geforscht. Im Kompetenzteam Biomedizintechnik werden diese Themen bereichsübergreifend betreut und neue Forschungsideen, die die Medizintechnik mit der Umformtechnik in Verbindung setzt, entwickelt

Mehrkörpersimulationsmodell von menschlichen Untergliedmaßen versorgt mit einer Hüftprothese
Finite-Elemente-Modell eines Becken-Prothese-Verbundes

Ansprechpartner: Herr Almohallami (Tel. 0511 762 2161, almohallamiifum.uni-hannover.de)