Kooperation
Dilatometer

ABSCHRECK- UND UMFORMDILATOMETER DIL 805A/D+T

Technische Daten / Ausstattung:

Allgemeine Leistungsdaten

Temperaturbereich 20 °C – 1500 °C
Dehnratenbereich

0,001 – 1 1/s

Heizprinzip induktiv
Atmosphäre Schutzgas (He,N), Luft, Vakuum
Messauflösung

0,05 µm / 0,05 °C

Temperaturmessung bis zu drei Thermoelemente pro Probe

Leistungsdaten Abschreckmodul

Aufheizgeschwindigkeit

max. 4000 K/s

Abkühlgeschwindigkeit max. 2500 K/s

Leistungsdaten Druckmodul

Aufheizgeschwindigkeit max. 100 K/s
Abkühlgeschwindigkeit   max. 100 K/s
Druckkraft

0,001 – 10 1/s

Dehnrate bis zu drei Thermoelemente pro Probe
Anzahl der Umformschritte beliebig

Leistungsdaten Zug- bzw. Zug-Druckmodul

Aufheizgeschwindigkeit max. 100 K/s
Abkühlgeschwindigkeit   max. 100 K/s
Druckkraft

max. 10 kN

Umformgeschwindigkeit 0,001 – 1,0 1/s
Anzahl der Umformschritte beliebig

Beschreibung:

Das Abschreck- und Umformdilatometer DIL 805A/D+T ermöglicht die temperaturgesteuerte Messung thermischer und mechanischer Längenänderungen und somit die Untersuchung von Phasenumwandlungen in Abhängigkeit von Zeit, Temperatur und mechanischer Beanspruchung.

Die induktive Erwärmung und gezielte Abkühlung ermöglicht eine Nachbildung von industriellen Aufheiz- und Wärmebehandlungsprozessen.

Durch die Erweiterung um das Zug-Druck- sowie das Druckmodul können die Proben mit definierten Zug- oder Druckbeanspruchungen beaufschlagt werden. Hierdurch kann der Einfluss einer Umformung auf die Gefügeausbildung untersucht sowie Fließkurven im Zug- bzw. Stauchversuch aufgenommen werden.

Durchführbare Versuche und Versuchsparameter:

Anwendungsbereiche im Abschreckmodus

  • Bestimmung des linearen thermischen Ausdehnungskoeffizienten
  • Bestimmung von Gefügeumwandlungen
  • Erstellung von ZTU- (Zeit-Temperatur-Umwandlungs-) und ZTA- (Zeit-Temperatur-Austenitisierungs-) Schaubildern

Die Erweiterung um die Einsatzmodule, Zug und Druck, ermöglicht die Durchführung von Zug-, Druck- sowie Zug-Druck-Versuchen.

Anwendungsbereiche im Druck- bzw. Zug-Druckmodus

  • Aufnahme von temperaturabhängigen Fließkurven
  • Aufnahme von gefügeabhängigen Fließkurven
  • Erstellung von U-ZTU Schaubildern

Optische Dehnungsmessung

  • Erweiterung um autarkes, fest installiertes ARAMIS 2D 4M - System der Firma GOM
  • Bildauflösung von 2400 x 1728 Pixel mit einer Bildrate von bis zu 168 Hz
  • Messobjektiv mit einer Brennweite von 75 mm
  • Ermöglicht die Aufnahme von lokalen Dehnungen und die Ermittlung von Anisotropiekennwerten