StudiumLehrveranstaltungen
Prozesskette im Automobilbau – Vom Werkstoff zum Produkt

Prozesskette im Automobilbau – Vom Werkstoff zum Produkt - Belegnummer 31850 TV 2 / 31855 TU 1

Art der Veranstaltung
Vorlesung + Übung
Niveaustufe
Hauptstudium / Master
SemesterWintersemester

ZIEL DER LEHRVERANSTALTUNG

In dem Pflichtfach "Umformtechnik - Prozesskette im Automobilbau: vom Werkstoff zum Produkt" wird die gesamte Prozeßkette des Karosseriebaus aus dem Automobilbereich erläutert. Dabei wird auf Sonderfragen der Stahlherstellung, die Auslegung der gesamten Stadienfolge der Blechumformung, die Werkzeugherstellung, das Umformen und die verschiedenen Fügeverfahren wie Schweißen, Kleben, Nieten und Clinchen zur Herstellung der Rohkarosserie (Rohbau) eingegangen. Es werden die aktuellen Entwicklungstendenzen im Automobilbaubereich bezüglich Leichtbau und des Einsatzes neuer Werkstoffe aufgezeigt und Abläufe im Entwicklungs- und Fertigungsprozeß zur Verkürzung der Entwicklungszeiten dargelegt.

VORLESUNGSINHALTE

  • Stahlherstellung
  • Blechwerkstoffe
  • Karosseriebau
  • Prüfverfahren
  • Umformverfahren
  • Pressen und Werzeuge
  • Recycling

Im Rahmen der Vorlesung wird auch eine Exkursion angeboten. Der Termin wird während der ersten Vorlesungseinheiten bekannt gegeben.

IHR PROFESSOR