Kooperation
Verbände und Vereinigungen

Verbände und Vereinigungen

DEUTSCHE FORSCHUNGSGEMEINSCHAFT

Die Deutsche Forschungsgemeinschaft ist die Selbstverwaltungsorganisation der Wissenschaft in Deutschland. Sie dient der Wissenschaft in allen ihren Zweigen. Organisiert ist die DFG als privatrechtlicher Verein. Ihre Mitglieder sind forschungsintensive Hochschulen, außeruniversitäre Forschungseinrichtungen, wissenschaftliche Verbände sowie die Akademien der Wissenschaften.

Die DFG erhält ihre finanziellen Mittel zum größten Teil von Bund und Ländern, die in allen Bewilligungsgremien vertreten sind. Dabei stellen Stimmverhältnisse und Verfahrensregeln wissenschaftsgeleitete Entscheidungen sicher.

Quelle: https://www.dfg.de/

ARBEITSGEMEINSCHAFT INDUSTRIELLER FORSCHUNGSVEREINIGUNGEN E. V.

Die AiF ist das industriegetragene Netzwerk zur Förderung von Forschung, Transfer und Innovation im Mittelstand. Sie hat zum Ziel, Forschung für den Mittelstand zu initiieren, den wissenschaftlichen Nachwuchs und Fachkräfte auf innovativen Gebieten zu qualifizieren sowie den Austausch über die Ergebnisse wissenschaftlicher Forschung zu organisieren. Damit der Mittelstand auch in Zukunft eine stabile Basis der deutschen Volkswirtschaft bleibt und seine internationale Wettbewerbsfähigkeit behaupten kann.

Quelle: https://www.aif.de/index.html

INDUSTRIEVERBAND MASSIVUMFORMUNG E. V.

 

 

Der Industrieverband Massivumformung als Branchenverband erbringt verbandliche Dienstleistungen und Informationen für Massivumformer in Deutschland. Er ist Partner der Massivumformung gemeinsam mit den Maschinen- und Anlagenbauern sowie Dienstleistern der Branche.

Quelle: https://www.massivumformung.de/

COLLEGE INTERNATIONAL POUR L'ETUDE SCIENTIFIQUE DES TECHNIQUES DE PRODUCTION MECANIQUE

C.I.R.P. ist die Internationale Forschungsgemeinschaft für Mechanische Produktionstechnik mit 250 aktiven Mitgliedern in 36 Staaten. Alle Mitglieder wurden aufgrund ihrer herausragenden Forschung in der Produktionstechnik aufgenommen. Der gemeinsame Beitrag zur Erweiterung der fertigungstechnischen Wissensbasis liegt in der Bündelung der weltweit führenden Unternehmen und Forschungsinstitute.

 Die technischen Aktivitäten, Konferenzen und Publikationen von C.I.R.P. sind aber nur die eine Seite der Organisation. Enge Beziehungen zwischen den einzelnen Mitgliedern machen die Vereinigung zu einer weltweit führenden Organisation auf dem Gebiet der produktionstechnischen Forschung.

Quelle: https://www.cirp.net/

WISSENSCHAFTLICHE GESELLSCHAFT FÜR PRODUKTIONSTECHNIK

Die Wissenschaftliche Gesellschaft für Produktionstechnik ist ein Zusammenschluß führender deutscher Professoren der Produktionstechnik. Sie vereinigt in der Bundesrepublik Deutschland rund 1000 Wissenschaftler der Produktionstechnik und wurde 1987 als Nachfolgeorganisation der im Jahre 1937 gegründeten "Hochschulgruppe Betriebswissenschaften (HBW)", der späteren "Hochschulgruppe Fertigungstechnik (HGF)" ins Leben gerufen.

Sie versteht sich als Organ zur Vertretung der Belange von Forschung und Lehre auf dem Gebiet der Produktionstechnik im wissenschaftlichen, gesellschaftlichen und politischen Raum der Bundesrepublik Deutschland.

Quelle: https://wgp.de/de/

VERBAND DEUTSCHER MASCHINEN- UND ANLAGENBAU E.V. (VDMA)

Ein Teil des Leistungsangebots des VDMA ist es, eine Plattform zu bieten für Unternehmen, die auch Wettbewerber sein können. Diese Tätigkeiten und die Erbringung der Verbandsleistungen für die Mitglieder müssen im Einklang stehen mit den Regeln, die einen unverfälschten Wettbewerb sichern. Dies ist für den VDMA mehr als die Erfüllung einer gesetzlichen Pflicht: Als führender Wirtschaftsverband setzt er sich für den freien und fairen Wettbewerb ein und die VDMA-Mitgliedsunternehmen stellen sich tagtäglich mit Erfolg diesem Wettbewerb.

Quelle: https://www.vdma.org/

VEREIN DEUTSCHER WERKZEUGMASCHINENFABRIKEN (VDW)

Der VDW ist ein Wirtschaftsverband der Metallbearbeitung und dient seinen Mitgliedern als Interessenvertreter gegenüber Gesetzgeber, Abnehmerindustrien und der Öffentlichkeit. Gleichzeitig bietet der VDW eine Plattform für den branchenspezifischen Meinungs- und Erfahrungsaustausch. Ein Schwerpunkt des Vereins bildet die engagierte Gemeinschaftsforschung in enger Zusammenarbeit mit Forschungsinstituten der Produktionstechnik.

Quelle: https://vdw.de/

MANUFACTURING INNOVATIONS NETWORK E. V

Wer in Zukunft erfolgreich sein will, muss schon heute die Marktbedürfnisse und technologischen Trends von morgen kennen. Industrie und Forschung sehen sich u. a. mit kürzeren Innovationszyklen, komplexeren Systemprodukten, zunehmender Variantenvielfalt und individuellen Kundenwünschen bei einem schnelleren Time-to-Market und höheren Kostendruck konfrontiert.

Dynamische Organisationen sind ein Schlüssel zur Bewältigung dieser Herausforderungen. Auf Basis eines ausgereiften Strukturkonzeptes werden im Manufacturing Innovations Network e. V ergebnisorientierte Prozesse entwickelt und so die Partner bei einem forcierten Tempo in Forschung und Entwicklung unterstützt.

Quelle: https://www.machining-network.com/

GESELLSCHAFT ZUR FÖRDERUNG ANGEWANDTER INFORMATIK E. V.

 

 

Die GFaI ist eine gemeinnützige Forschungseinrichtung im Bereich der angewandten Informatik. Als privates und modernes Forschungsinstitut unterstützen wir mit industrienaher und anwendungsorientierter Forschung und Entwicklungstätigkeit unsere Partner bei ihren Innovationen. Beim Thema Technologietransfer ist die GFaI beispielgebend in der deutschen Forschungslandschaft.

Quelle: https://www.gfai.de/

FORSCHUNGSVEREINIGUNG STAHLANWENDUNGEN E. V.

Die Forschungsvereinigung Stahlanwendung e. V. (FOSTA) ist eine gemeinnützige und rechtlich selbstständige Forschungsvereinigung innerhalb des Stahlsektors. Als Gemeinschaftsorganisation vertritt sie die Interessen der Stahlindustrie in der Forschungsarbeit auf dem Gebiet der Anwendungsforschung zusammen mit den Anwendern für den Werkstoff Stahl und seiner unterschiedlichen Produktformen.

Quelle: https://www.stahlforschung.de/

STAHLINSTITUT VDEH

Hervorgegangen aus dem Verein Deutscher Eisenhüttenleute (VDEh) ist das Stahlinstitut VDEh mit Sitz in Düsseldorf seit 1860 das Forum, um Themen der Stahlindustrie aus technisch-wissenschaftlicher Sicht zu behandeln. Dabei sind neben Stahlherstellern sowohl Anlagenhersteller als auch weitere Zulieferer der Stahlindustrie beteiligt. Heute gehören dem Stahlinstitut VDEh rund 4.200 Personen im In- und Ausland sowie fördernde Mitgliedsunternehmen aus der Stahlindustrie in Deutschland und Europa an.

Quelle: https://www.vdeh.de/ueber-uns.html

FORSCHUNGSGEMEINSCHAFT WERKZEUGE UND WERKSTOFFE (FGW), REMSCHEID

Die Forschungsgemeinschaft Werkzeuge und Werkstoffe e. V. (FGW) ist eine private, gemeinnützige Institution für die angewandte Forschung. Gegründet von der deutschen Werkzeugindustrie im Jahr 1952, unterstützt die FGW Unternehmen beim Industrietransfer innovativer Ideen. Unsere Schwerpunkte sind die Forschungsbereiche Werkzeuge, Werkstoffe sowie Transformation und Innovation. Forschung betreiben wir im Rahmen von öffentlich geförderter Verbundforschung sowie in der direkten Auftragsentwicklung für Unternehmen.

Quelle: https://www.fgw.de/

EUROPÄISCHE FORSCHUNGSGESELLSCHAFT FÜR BLECHVERARBEITUNG E.V. (EFB)

 

 

Die EFB organisiert und fördert Industrieforschung als Gemeinschaftsprojekte, an denen sich Experten aus Industrie und Forschung beteiligen können, oder direkt Projekte vorschlagen. In Facharbeitskreisen werden Projektideen und laufende Projekte vorgestellt, diskutiert und bewertet.
Die EFB berät und initiert zukunftsgerichtete Forschungs-Roadmaps der Industrien.
Sie stellt den Wissenstransfer der Projektergebnisse über unterschiedliche Kanäle, wie Veranstaltungen und Messen sicher. Es werden kontinuierlich und zweckgebunden Kontakte zwischen Geschäfts- und Forschungspartnern, sowie Anwendern und Zulieferern entwickelt.

Quelle: https://www.efb.de/

ARBEITSGEMEINSCHAFT UMFORMTECHNIK (AGU)

 

 

Ziel der AGU ist die wissenschaftliche begründete technisch-wirtschaftliche Weiterentwicklung der Umformtechnik in der in DIN 8582 bis 8588 und 8593 vorgestellten Gruppierung und Breite mit den Schwerpunkten: Technologie einschließlich Konstruktion, Werkzeuge, Werkzeugmaschinen und -umfeld, Prozessauslegung und -simulation sowie Betriebsorganisation in nationaler und übernationaler Zusammenarbeit durch Forschung und Entwicklung, durch Technologietransfer an die und Kooperation mit der Industrie und durch die Verbreitung relevanten Wissens.

Quelle: http://www.umformen.de/index.php/de/

FORSCHUNGSGESELLSCHAFT STAHLVERFORMUNG E. V.

Die FSV ist eine Organisation der stahlumformenden Industrie, die ihre Mitgliedsverbände und deren Mitgliedsfirmen aktiv bei der Durchführung von Gemeinschaftsprojekten unterstützt. Unsere engen Kontakte zu den Projektträgern und fundierte Kenntnisse der Regularien bringen wir in ein Forschungsprojekt ein, sodass sich die Unternehmen ganz auf die fachliche Begleitung der Projekte und auf die innerbetriebliche Umsetzung der Ergebnisse konzentrieren können.

Die FSV forscht nicht selbst. Wir helfen interessierten Mitgliedsfirmen der Fachverbände bei der Suche nach Kooperationspartnern für Forschungsprojekte; wir koordinieren und begleiten die von den Unternehmen oder Instituten initiierten Projekte, sorgen für die Finanzierung und wickeln die Vorhaben gegenüber den Projektträgern ab.

Quelle: www.fsv-hagen.de