StudiumLehrveranstaltungen
Umformtechnik - Grundlagen

Umformtechnik - Grundlagen - Belegnummer 31935 TV 2

Art der Veranstaltung
Vorlesung + Übung
Niveaustufe
Hauptstudium / Master
SemesterSommersemester

ZIEL DER LEHRVERANSTALTUNG

nnerhalb der Studienrichtung "Produktionstechnik" lernen die Studenten die Aspekte einer modernen Fertigung unter ökonomischen, ökologischen und sozialen Gesichtspunkten kennen. Die Pflichtfächer der Studienrichtung vermitteln den Studenten die Grundlagen, die für das Verständnis der Produktionstechnik erforderlich sind. Die Umformtechnik stellt bei der Produktion, insbesondere der Massenproduktion, von Bauteilen aufgrund der Vorteile wie Materialeinsparung, hohe Festigkeiten und kurze Fertigungszeiten einen bedeutenden Zweig in der metallverarbeitenden Industrie dar. Verschiedene Produkte sind Formteile aus den Bereichen der Blechumformung wie weiße Ware, Teile der Autokarosserie, diverse Gebrauchsgüter und aus dem Bereich der Massivumformung Kurbelwellen, Pleuel, Zahnräder, etc. Nach der Darlegung werkstoffkundlicher Grundlagen, der auftretenden Beanspruchung bei den diversen Verfahren der Umformtechnik sowie elastisch-plastischen Rechenverfahren wird innerhalb des Pflichtfachs "Umformtechnik - Grundlagen" auf die spezifischen Fragestellungen der Blechumformung sowie der Warm- und Kaltumformung eingegangen. Die Studienrichtung umfaßt drei Wahlmodule: "Technologie der Fertigungsverfahren", "Maschinen, Systeme und Automatisierung in der Produktionstechnik" und "Produkt-Engineering und Logistik". 

VORLESUNGSINHALTE

    • Werkstoffverhalten bei der Umformung
    • Beanspruchungen (Elastizitäts-, Plastizitätsrechnung)
    • Blechumformung, Massivumformung 

IHR PROFESSOR

IHRE BETREUER